Eine Tüte Gemischtes (mit ohne Gluten)

Ich habe mich gerade wieder dabei ertappt, wie ich darüber nachdachte, dass ich ja mal wieder was von Neal Stephenson lesen könnte. Oder spezifischer: Ich dachte daran, dass ich ja möglicherweise etwas von Neal Stephenson ZUM ZWEITEN MAL lesen könnte.

Es ist jetzt so, dass die Bücher von Neal Stephenson schon sehr gut sind, aber es ist auch so, dass ich erstens dicke Bücher für überschätzt halte (es sei denn, sie sind von Walter Moers, dann nicht) und dass ich zweitens genug Bücher auf dem SUB* habe, als dass ich jetzt nicht dringend überhaupt irgendein Buch zum zweiten Mal lesen müsste. Zumal aus irgendeinem dunklen Winkel meines Gehirns tatsächlich explizit “Baroque Cycle” geflüstert wurde und das eigentlich nun wirklich nicht mein Ernst sein kann.

Ich habe keine Ahnung, woher diese Idee kommt, aber ich befürchte da eine massive Fehlfunktion. Eventuell muss ich zum Jahresende mal auf meine Grundfunktionen überprüft und gegebenenfalls auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Das kann so nicht richtig sein.

Ich bin ja vermutlich allergisch gegen irgendwas. Das wirkt sich so aus, dass ich regelmäßig zu Hustenanfällen neige, in die ich mich auch schön hineinsteigern kann. Das klingt eklig und fühlt sich auch eklig an, mehr passiert aber eigentlich nicht. Ich habe das jetzt schon seit Jahren, irgendwann vor zehn Jahren war ich mal bei drei bis vier Ärzten und habe mich durchchecken lassen, es fand aber niemand was, noch nicht mal der HNO-Arzt, der mir einen Schlauch durch die Nase schob. Und da ich auch Arzttermine gerne vor mir her prokrastiniere und außerdem nicht noch mal einen Schlauch durch die Nase geschoben bekommen möchte, ist seitdem nichts mehr passiert.

Einen gewissen zeitlichen Kausalzusammenhang kann ich lediglich insofern feststellen, dass ich häufiger nach dem Essen huste, allerdings auch mal direkt nach dem Aufstehen (ohne Frühstück) und gefühlt häufiger im Winter. Auf jeden Fall AUCH im Winter, was Pollenflug also weitgehend ausschließt. Im Moment habe ich den Verdacht, es könnte Glutenunverträglichkeit sein. Alternativ Lactoseintoleranz, da ich aber auch schon nach einem Burger hustete, ist das mit dem Gluten wahrscheinlicher. Jetzt ist es aber so, dass ich weder Glutenunverträglichkeit noch Lactoseintoleranz besonders gut finde und das nicht haben möchte. Ich mache das also wie mein Vater, der sich beharrlich weigert, sich den Blutdruck messen zu lassen, weil sonst nachher irgendwas Unangenehmes dabei rauskommen könnte und prokrastiniere den Besuch beim Allergologen weiter vor mir her. Die unbestechliche Logik ist nämlich, dass solange niemand eine Glutenunverträglichkeit bei mir feststellt, ich auch keine Glutenunverträglichkeit habe.

Menschen in meinem Umfeld sehen das übrigens anders und finden, ich sollte mal dringend zum Arzt. Aber ist auch klar, die haben ja dann auch keine Glutenunverträglichkeit. Aber ich dann.

Wo wir gerade bei lustigen Ärztegeschichten sind. Ich erzählte neulich im Bus mal wieder die Geschichte, wie ich bei der medizinischen Einstellungsdingsbumsuntersuchung damals bei der Ausbildung auf ganzer Linie gescheitert bin. Aus irgendeinem Grund versage ich bei diesen Untersuchungen immer kläglich, obwohl ich sonst eigentlich normal gesund bin.

Was ich gar nicht kann, ist dieses Lungenmessgerät, wo man in diese Klopapierrolle pusten soll. Da brauche ich mindestens drei Versuche, bis verwertbare Ergebnisse rauskommen. Beim Hörtest wurde mir nicht genau genug erklärt, was passieren würde, also wartete ich geduldig darauf, dass es irgendwann “PIEP!” machte, um dann stolz auf das eine oder andere Ohr zu zeigen, und merkte dann irgendwann, dass der Ton wohl eher langsam eingefadet wurde, was ich in der ganzen Erwartung ob eines “PIEP!” überhaupt nicht registriert hatte. Was beim Sehtest war, weiß ich nicht mehr, aber gucken kann ich ja eh nicht so gut, das ist kein Fensterglas in meiner Brille, das hat Funktion.

Komplett versagt habe ich dann bei dem Kniereaktionstest mit dem Hämmerchen. Ich kenne das so, dass man irgendwo sitzt und das Bein baumeln lässt und sonst nichts tun muss, das macht der Körper ja von alleine, wenn er denn ordentlich funktioniert. Die Betriebsärztin bestand aber darauf, das Ganze im Liegen zu machen. Warum, weiß ich nicht. Es ist aber auch so, dass mein Körper und ich eine eher gestörte Kommunikation haben und er nicht immer das macht, was ich ihm sage, was er tun soll. Die Ärztin sagte mir also, ich solle jetzt das Bein mal ganz locker lassen, ich sagte dem Bein das, das Bein hörte mir aber nicht zu. Vielleicht fand es die Aktion auch einfach albern. Während die Ärztin mich also in immer lauterem Ton anfuhr, ICH SOLLTE DOCH EINFACH MAL LOCKER LASSEN!, weigerte sich das Bein konsequent, diesen Anweisungen Folge zu leisen. Letztlich durfte ich dann die Beine baumeln lassen und es stellte sich raus, dass bei Hämmerchenschlag ausreichend Reaktion vorhanden war.

Einstellungsuntersuchungen kann ich also nicht, obwohl ich mir immer sehr viel Mühe gebe.

Es gibt Leute, die überlegen, ob sie in Geschichten, die sie mir erzählen, Hunde mit einbauen, damit ich sie mir besser merken kann. Ich merke das nur an und weise darauf hin, dass diese Idee nicht annähernd so absurd ist, wie sie vielleicht auf den ersten Blick klingt.

*SUB – Stapel ungelesener Bücher

8 comments

  1. Andra

    Nur Husten? Dann hast du keine Glutenunvertrţglichkeit. Noch nie gehoert, dass jemand davon zum Husten anfaengt. Bauchschmerzen, Durchfall, Migraene, Muedigkeit, drastische Gewichtsabnahme.. solche Sachen schon eher
    Ich bin zwar kein Arzt.. aber.. google mal :) Und meine Schwester hat das leider und hatte die oben genannten Symtome

    • Anne

      Bauchschmerzen kann ich auch gut, Durchfall tatsächlich auch immer mal wieder, und dann quasi nur kurz und alles wieder gut. Kopfschmerzen passt auch und müde bin ich eigentlich immer. Mit Gewichtsabnahme kann ich allerdings nicht dienen.

      Das klingt jetzt dramatisch, ist es aber in meiner Wahrnehmung gar nicht, weshalb ich jetzt nie einen gemeinsamen Nenner gesucht habe. Gerade für Kopfschmerzen und Müdigkeit fallen mir halt genug andere valide Gründe ein. Das heißt jetzt auch nicht, dass ich verzweifelt nach Argumenten suche, ich will das ja gar nicht haben, aber es würde halt einiges erklären. Wahrscheinlich ist es aber doch was ganz anderes oder es bleibt unerklärlich.

  2. Jukefrosch

    Ich frage mich grade, wie sinnvoll der Allergologe bei einer Glutenunverträglichkeit wirklich ist.
    Es ist ja keine Allergie, sondern ne regelrechte Krankheit.

    Also falls du dich aufraffen kannst (kann ich verstehen, ich prokrastiniere seit Jahren einen Besuch wegen wandernder Bauchschmerzen), vielleicht am besten erstmal zum Hausarzt.

    Thema Tests: Diesen Hämmerchentest hat bei mir noch nie jemand ausgeführt. Ich kann den Reflex aber dafür ganz toll selbst auslösen, weshalb ich mich für gesund halte.

    Die einzige Frage, die sich mir da jetzt noch stellt: Im Liegen? Wie soll das funktionieren? War die Ärztin geistig ganz woanders?

    • Anne

      Ob jetzt Hausarzt oder Allergologe, irgendwo müsste ich halt hin. Aber da sich gerade wieder ein tödlicher Männerschnupfen anbahnt, kann es sowieso sein, dass ich demnächst wieder im Wartezimmer sitze, da kann man ja direkt mal fragen.

      Hämmerchentest im Liegen geht so, dass man hinlegt, die Ärztin das Bein quasi unter der Kniebeuge nimmt und hochhält und dann muss man einfach nur noch lockerlassen, dann hängt es auch. Also rein theoretisch, bei mir wohl nicht. Es hilft dann auch überraschenderweise nicht, wenn man angepampt wird, das könne doch nicht so schwer sein, einfach mal das Bein hängen zu lassen.

  3. Sandra

    Einbauen? Ich dachte eher so “Gleich fahren wir zum Kottbusser Tor – SCHÄFERHUND – Am Kotti ists hässlich.” Problematisch ist nur, dass man den Hund vor die wichtige Information setzen muss.

    • Anne

      Nee, so funktioniert das nicht. Die Hunde müssen in die Geschichte eingebaut sein, damit ich ein Bild habe. Zum Beispiel von Rhodesian Ridgebacks, die über Volvic-Vulkanebenen galoppieren.

  4. Alex

    Hallo,

    das mit den Arztbesuchen ist bei mir auch immer so eine Sache. Ich kann sie überhaupt nicht ausstehen. Deine Beschwerden könnten auch auf einen Reflux hindeuten. Geh am besten doch nochmal zum Arzt, weil ich auch glaube, dass es weder eine Glutenunverträglichkeit, noch eine Lactoseitoleranz ist. Ich selber leide an einer Fructose- und Lactoseintoleranz und hatte dadurch auch keinen Husten.

    Liebe Grüße,

    Alexandra :)

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>