Wie man einen Kratzbaum aufbaut. Und wie nicht.

Gestern war ich ja beinahe spontan bei Herzbruchens zu Hause. Beinahe spontan, weil der Plan immerhin vorgestern abends entstand, also eine gewisse Vorlaufzeit hatte, aber eben keine besonders lange. Die Gelegenheit war günstig, weil der feine Herr Gemahl auf irgendeinem Abteilungsausflug war und außerdem war es ja auch dringend, weil acht Wochen alte Babykatzen ja nicht ewig lange acht Wochen bleiben. Um genau zu sein, bleiben sie exakt eine Woche lang acht Wochen alt.

Jedenfalls wurde ich anscheinend spontan vom Herzbruchkind zum Kratzbaum aufbauen eingeplant. Das kommt davon, wenn man keinen Kuchen mitbringt. Der Kratzbaum steckte in einer großen Kiste, zusammen mit gefühlt grob 400 Päckchen Katzenfutter und einem Päckchen getrockneter „Herzchen aus Hähnchenfleisch“. Frau Herzbruch betonte mehrmals, dass es eigentlich ein Scherz gewesen wäre und ich jetzt nicht wirklich den Kratzbaum aufbauen müsste, aber als IKEA-Aufbau-Expertin erschien mir dieser Kratzbaum als eine meiner leichteren Übungen. Zumal ich selten in die Verlegenheit komme, einen Kratzbaum aufzubauen und ja der Meinung bin, man sollte doch fast alles wenigstens einmal gemacht haben.

Ich fing also an, zusammen mit dem Herzbruchkind Kratzbaumstützen auf flauschige Platten zu schrauben. Die Anleitung bestand aus einer Skizze des Kratzbaumes, mit Buchstabenbezeichnungen für die Stützen und Nummern für die Schrauben und so Zahlen an der Skizze. „Ich hoffe mal, die Zahlen sind nicht die Reihenfolge, sonst habe ich hier nämlich was falsch gemacht“ sagte ich heiter. Die Zahlen auf der Skizze zeigten nämlich grob von oben nach unten, während ich tapfer und zielstrebig von unten nach oben baute. Ungefähr auf der Hälfte der Strecke überlegte ich dann, wie ich nachher die oberste Platte gleichzeitig auf zwei Stützen schrauben sollte und kam nach einer kurzen Zeit intensiven Nachdenkens zu dem Schluss, dass das wohl einfach unmöglich wäre.

Es ist nämlich so: Man denkt, es wäre egal, in welcher Richtung man einen Kratzbaum aufbaut, aber es stellt sich überraschend heraus, dass es einen Unterschied macht, ob man von oben nach unten oder von unten nach oben baut. Der Unterschied besteht im Wesentlichen daraus, dass es von unten nach oben nicht geht.

Ich schraubte also leise fluchend alles wieder auseinander und baute den Kratzbaum nach Anleitung unter Einbeziehung der Zahlen in der richtigen Reihenfolge von oben nach unten zusammen. Als ich abends dann noch mal mein Werk begutachtete, schlief eine Babykatze ganz oben und die andere in so einem Stoffkuhlenelement. Der Anblick von zwei schlummernden Babykatzen, was könnte einem besser sagen, dass man da einen prima Kratzbaum zusammengeschraubt hat.

2 comments

  1. Pingback: 2014 als Fragebogen |

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>