Wohnungsupdate #umzug2014

Irgendwann werde ich wohl auch mal darüber schreiben müssen, wie wir zu unserer neuen Wohnung kamen, über den – wie ich es gerne nenne – schnellsten Wohnungskauf des Jahres 2014. Aber die Geschichte erzähle ich später.

Das Ergebnis ist ja mittlerweile hinlänglich bekannt: Wir wohnen jetzt in einer neuen Wohnung, der Umzug war recht einfach, einmal kam ein Maler und hat alles gestrichen, dann kamen die Umzugsleute und haben alles mögliche eine Etage tiefer getragen und dann mussten wir uns um den Kleinkram kümmern. Am Samstag haben wir noch schnell ein Mitbringsel aus Frankreich in einen IKEA-Rahmen gepackt und aufgehängt und jetzt kriege ich regelmäßig Frankreichweh.

Biarritz

Die neue Wohnnung hat einige interessante Features und ich entdecke jede Woche neue. Am Sonntag zum Beispiel habe ich das Feature „Podcasts in der Badewanne hören“ entdeckt. Es funktioniert allerdings nur so gut, wie das iPhone nicht die Wiedergabe des Livestreams verweigert.

Vor allem aber haben wir am Samstag das Feature „Gäste bewirten“ ausprobiert und waren von dem Ergebnis recht angetan. Es gab Bruschetta mit Avocado & Jakobsmuschel sowie mit Tomate & Garnele, danach Rinderfiletsteaks mit handgeschnitzten Pommes Frites und zum Nachtisch ziemlich exzellenten Sticky Toffee Pudding. Dazu hatten wir diverse Weine und irgendwelche Obstbrände aus dem Elsass und schottischen Whisky.

Bruschetta

Schnitzarbeiten

Pommes Frites Alles super

Sticky Toffee Pudding

Erwartungsgemäß endete der Abend am Klavier. Weil wir aber auch unseren Bildungsauftrag immer sehr ernst nehmen, habe ich nicht nur erklärt, wie man mit einer typografischen Eselsbrücke rausfindet, ob der Mond gerade zu- oder abnimmt, wir waren auch mit der zeitweiligen Überlassung der Musikinstrumente nicht knauserig.

Tisch

Klarinette

Gast mit Wein

 

Rotwein

In diesem Sinne möchte ich mich noch mal bei unseren Nachbarn dafür entschuldigen, dass ich auf die Idee kam, die Klarinette auszupacken, woraufhin zwei der Gäste ein gewisser Ehrgeiz packte, auch den ein oder anderen Ton aus diesem Instrument herauszubekommen. Tatsächlich waren einige dieser Versuche sogar von Erfolg gekrönt. Aber, na ja, ich entschuldige mich trotzdem lieber mal. Aus Gründen.

Aufgegessen

Whisky

Jedenfalls haben wir jetzt auch das Rätsel gelöst, warum die Vorbesitzer der Wohnung dauernd Besuch hatten. Wenn ich eine Wohnung mit Wohnküche, Kamin, vier Balkonen und einem Wohnzimmer mit betanzbarem Stäbchenparkett hätte, dann hätte ich auch dauernd Besuch.

Und tatsächlich: So eine Wohnung haben wir ja jetzt. Toll.

Abwasch

Eine Antwort auf „Wohnungsupdate #umzug2014“

  1. Sehr schön, die Wohnung, das Essen und das Resümee! Ich habe ein Haus auf dem Land, der Kinder wegen und weil es ja auch was hat, aber ich trauere immer noch unserer Altbauwohnung in der Stadt mit riesiger Wohnküche und dem Klo einen halben Stock tiefer hinterher. Das hatte ganz andere Qualitäten!
    Viel Vergnügen im neuen Zuhause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.