Blau, blau, blau sind alle meine Kleider

Ich habe gestern bei meiner Tante die digitalisierten Kinder- und Urlaubsbilder auf einen USB-Stick gezogen, um sie auch selber in Ruhe angucken zu können. Bei der Sichtung bemerkte ich vor allem folgendes: Ich bin auf fast jedem Bild aus den achtziger Jahren komplett blau gekleidet. Ich habe mir also nicht nur eingebildet, dass damals der Rosaanteil an der Mädchenkleidung deutlich geringer war. Mein Lieblingskleid war schwarz und hatte weiße Blümchen, gehörte aber einer Freundin. Gelegentlich durfte ich es mir ausleihen und anziehen, das hat man damals wohl so gemacht, davon finde ich aber gerade kein Bild.

Dabei war ich sogar ein richtiges Mädchen. Ich wollte immer Kleider anziehen, am besten welche mit Spitzenkram und in denen man sich drehen konnte. Ich hatte sogar zwei Dirndl, von denen zugegebenermaßen eines auch pink war, aber es muss ja immer Ausnahmen geben.

Es fällt mir jedenfalls heute noch schwerer an so was wie „Na ja, rosa ist halt genetisch bedingt“ zu glauben als vor zwei Tagen, als ich das auch schon für eine alberne Aussage hielt.

(Das sind nicht die digitalisierten Bilder, sondern eine Seite aus Omas Fotoalbum. Gelegentlich trug ich auch Hosen. Also vor allem blaue Hosen.)

2 comments

  1. Barbara

    Also ich habe auch ganz viel blau getragen. Blaue Blusen, Kleider und Röcke (Faltenröcke am liebsten). Es gab auch rosa, aber nicht so viel.

  2. Barbara

    Die Lieblingsfarbe meines Sohnes war pink. Bis andere Jungs das im zweiten Kindergartenjahr uncool fanden. Heute trägt er mit 11 Jahren immerhin sehr gerne lila und das scheint auch kein Problem zu sein.
    Die größere Schwester liebt von jeher blau, passend zu ihren allerblausten Augen.
    Natürlich ist das von außen gemacht. Gar keine Frage.
    Liebe Grüße !

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>