Daily Music: This Time von Anne Schüßler

Aus gegebenem Anlass hier mal ein bisschen Selbstdarstellung. Vom Auftritt heute gibt’s kein Bild, kein Video, keinen Ton. Aber es gibt das hier, es ist bestimmt zehn Jahre alt, aber ich mag es immer noch.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Daily Music: As Is von Ani DiFranco

Heute auf dem Nachhauseweg gehört und wie immer vom Text restlos begeistert. Das ist einer dieser Songs, die eigentlich von vorne bis hinten brilliant sind, man möchte sich gar nicht für einzelne Zeilen entscheiden und es treibt einem – zumindest in der richtigen Stimmung – regelmäßig die Tränen in die Augen.

Aber sei’s drum, hier zwei meiner Highlights:

When I look down I just miss all the good stuff.
When I look up I just trip over things.

 

I’ve got no illusions about you.
Guess what? I never did.
And when I said, when I said I’ll take it
I meant, I meant as is.

Daily Music: Oberhausen von den Missfits

Ganz früh heute, weil gerade auf Facebook darüber diskutiert wird, wie schön das Ruhrgebiet ist. Also eigentlich wird gar nicht diskutiert, sondern festgestellt und zur Verifizierung eingeladen.

Und aus diesem hochaktuellen Anlass hier die wunderbaren Missfits mit der Oberhausen-Hymne. Viel Vergnügen.

Daily Music: Aristocats Theme von Maurice Chevalier

Es hat zwar keine Erleuchtung gebracht, aber wenigstens war ich nicht mehr so schlecht gelaunt, nachdem ich das Aristocats-Lied gehört habe. Und bevor ihr fragen müsst: Ja, selbstverständlich besitze ich den kompletten Soundtrack! Andere Leute denn etwa nicht?

Bei YouTube gibt’s im Übrigen diverse Versionen des Themas. Ich empfehle für besondere Erheiterungszwecke ganz dringend die finnische Version: Aristokatit.

Daily Music: Garfunkel and Oates – Year End Letter

Ein paar Wöchelchen zu spät, aber ich wollte jetzt nicht elf Monate warten, um dann zu vergessen, dieses Video zu teilen. Und das Jahr hat ja wirklich gerade erst angefangen.

(Kate Micucci ist im Übrigen auch ein guter Grund Raising Hope zu gucken. Abgesehen davon, dass man das sowieso gucken sollte.)