Kategorie: Webdings

Webgedöns am 20.9.2016

Vor dem Herbstanfang morgen muss noch mal der Feedreader ausgemistet werden.

Das Nuf darüber, dass die Welt halt komplizierter geworden ist und wir jetzt alle bitteschön damit klar kommen sollen. Ich erwische mich ja selber manchmal dabei, dass ich mir eine einfachere Welt wünsche, aber dann weiß ich wieder, dass das Unfug ist,  und dass es eben auch zum gesellschaftlichen Fortschritt dazugehört, dass Dinge komplizierter werden und man sich nicht mehr hinter einem „Das macht man halt so“ verstecken kann.

Im grandiosen vongestern Blog wird dagegen im Jahr 1992 in der eigenen Bude komponiert.

Back to School Fashion ca. 1939 aus dem Life Magazine. Einiges davon (die Mäntel!) würde ich ja durchaus auch anziehen.

Der Künstler Jungho Lee illustriert die Welt der Bücher. Der Stil erinnert ein bisschen an Quentin Buchholz, und auch wenn ich ja ein Problem mit dieser verklärten Sicht auf Bücher habe, finde ich die Bilder sehr schön.

Man ticketed for driving 88mph in his DeLorean. Die Überschrift sollte eigentlich schon reichen.

 

Lieblingstweets im August woanders

Lieblingstweets im Juli woanders

Webgedöns am 11.7.2016

Webgedöns am 6.7.2016

Christian Fischer erklärt an einem schönen Beispiel, wie Politik funktioniert und man möchte ein bisschen weinen.

Anke Gröner hat über die Frankfurter Küche recherchiert und erhellt auch ihre Blogleser. Ich finde das alles furchtbar spannend (nicht umsonst habe ich ein Semester Volkskunde studiert).

Lego Pixel Art. Berühmte Kunstwerke aus Lego. Erstaunlich, dass man trotzdem alles sofort erkennt.

Parfumiers are trying to capture the smell of old books. Ich weiß zwar nicht, warum man wie ein altes Buch riechen will, aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

Game of Thrones Keksausstecher. Braucht eine gut ausgestattete Küche natürlich unbedingt.

Milchschnitten selber machen. Because why the hell not?

Lieblingstweets im Juni woanders

Lieblingstweets im Mai woanders

Webgedöns am 10.5.2016

Der NABU ruft zur Stunder der Gartenvögel auf und das Nuf erklärt, worum es geht. Als Biologentochter für mich natürlich von besonderem Interesse. Mein Vater nutzt ja sowieso das Internet, um seine Vogelsichtungen zu dokumentieren, aber natürlich habe ich vergessen, wie die Seite heißt, wo das geht.

Christoph Koch hat die amerikanische Köchin Alice Waters interviewt: „Unsere Gesellschaft hat verlernt, zu kochen“

Rafael Casal spielt in Hobbes and Me Calvin-and-Hobbes-Strips nach. Das funktioniert erstaunlich gut.

The Science of Baking in One Graphic. Exactly what it says on the tin.

Ein Rezept für failproof crêpes. Müsste ich natürlich als stolzer Proficrêpeeisenbesitzer auch sofort ausprobieren. Das perfekte Crêpe-Rezept zu finden ist tatsächlich gar nicht so einfach.

Webgedöns am 8.5.2016

Lieblingstweets im April woanders