44/2012 – Webgedöns

Ein Artikel auf Welt.de über die schlimme Lesesucht bzw. Romanleserey. Schon allein wegen dem Wort Romanleserey.

Kiki über Flüchtlinge. Wer’s noch nicht gelesen hat, sollte das schleunigst tun. Ich kann dazu nur sagen, dass drei meiner vier Großeltern Heimatvertriebene sind (Ostpreußen, Sudetenland und Tschechien) und da ganz ganz sicher nicht aus Spaß weggegangen sind.

Novemberregen über ganz neue Sorten von Zimt oder dem interessanten Phänomen, sich von offensichtlichem Unfug kirre machen zu lassen.

Silke Burmester möchte gerne Telefon. Das klappt aber eher nicht so gut. Auch insofern brandaktuell, als dass ich heute mal nachgefragt habe, was denn mit meinem neuen Telefon und der Rufnummernmitnahme so los ist und auch da die Antwort eher mäßig befriedigend ausfiel.

Halloween-Kostüme zwischen 1875 und 1955. Sehr spannende und gruselige Bilderstrecke. Gerade dieses offensichtlich Unperfekte finde ich sehr verstörend.

Ein Kunde schreibt einen langen Brief an IKEA und IKEA antwortet überraschend originell. Chapeau und so!

Und dann war da noch der Tag, an dem ich Sandra durch Frankfurt fernsteuerte. Sowas würde ich gerne öfter machen. Oder vielleicht auch mich selber fernsteuern lassen.

Die wunderbare Ellen Degeneres über die neue Produkidee von Bic: PENS FOR HER! Wie immer großartig.

Zu Halloween hat Grant Snider wieder einen wunderbaren Comic gemalt und gedichtet. Hach und seufz.

Wenn ich stricken könnte, wüsste ich immer noch nicht, ob ich lieber Handwärmer mit Eulen oder mit Waschbären haben wollen würde. Aber ich kann ja gar nicht stricken.

Anna Wand hat jetzt sehr schöne Lampenschirme und Seletti sehr hübsche Pantone-Christbaumkugeln.

In der Feinen Billetterie gibt’s jetzt auch Weihnachts- und Adventskalenderbons.

OMG! ES IST EIN TOTORO-BETT! (Entschuldigung, ich konnte nicht anders.)

Kulinarisch wird’s kalorienreich: Ich hätte Chocolate Chestnut Cheesecake von Cynthia Barcomi oder Weiße heiße Schokolade mit Zimtschneckengeschmack oder diesen unglaublichen Kuchen.

Nicht ganz so schlimm, aber auch lecker: Ein Rezept für Vla. Falls der Nachbarschaftssupermarkt versagt.

Ein Lori isst einen Reisball. Diese Tiere machen mich fertig.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>