Post von Zoë… und eine kleine Vorschau auf „Das zerbrochene Fenster“

Post

Ich habe Post von Zoë Beck bekommen. In einem kleinen Umschlag und mit total lesbarer Adresse steckte es wohl im Briefkasten und liegt auf dem Küchentisch (eben da, wo Post so gerne rumliegt), als ich nach Hause komme.

Drin stecken ein lieber Gruß von Zoë und eine lustige Chipkarte mit einem kleinen Geheimnis drin bzw. drauf. Die lustige Chipkarte ist nämlich eigentlich ein USB-Stick und die kann man sich dann schnappen und in den Laptop stecken und dann gespannt rausfinden, worum’s überhaupt geht. Auf meiner Karte ist eine Audiodatei von Pippas Anrufbeantworter. Ich weiß ja gar nicht, wer Pippa ist, aber sie sucht anscheinend nach einem Mann, denn auf dem Anrufbeantworter sind lauter Anrufe von Leuten, die diesen Mann gesehen haben oder auch nicht.

Es geht um Zoë Becks neues Buch “Das zerbrochene Fenster”, soviel weiß ich wohl und das steht auch hinten auf der Chipkarte noch mal drauf. “Das zerbrochene Fenster” wird ein Schottland-Krimi sein, oder vielleicht auch ein Schottland-Thriller, so genau kenn ich mich da nicht aus, das sind eher die Literaturgenres des Mannes. Ich lese nur manchmal Krimis oder eben Thriller, nämlich dann, wenn der Mann was gelesen hat, was er so gut fand, dass er der Meinung ist, ich sollte das auch lesen.

Was so auf Pippas Anrufbeantworter gesprochen wurde, kann sich jetzt auch jeder auf Soundcloud anhören, außerdem wird sich da in nächster Zeit so das ein oder andere weitere Hörerlebnis zum Buch finden. “Das zerbrochene Fenster” erscheint am 20. Juli, dann kann man es kaufen und selber lesen. Ich empfehle das nur wärmstens, und zwar nicht, weil ich mit Zoë in Edinburgh zusammen Cider und Whisky getrunken habe, sondern weil ich den Vorgänger “Der frühe Tod” gelesen habe und das – so als totaler Genrelaie – als sehr schöne, klischeefreie und spannende Krimilektüre (oder meinetwegen Thrillerlektüre) empfunden habe. Bei Zoë Beck wird nämlich hauptsächlich eine gute Story erzählt, von vorne bis hinten, gradlinig und ohne viel Schnörkel drumherum. Das mag ich.

Und weil ich jetzt schon mal Pippas Anrufbeantworter belauschen durfte, werd ich wohl auch “Das zerbrochene Fenster” lesen. Denn erstens: Wer ist Pippa? Und zweitens: Wen sucht sie da eigentlich? Und drittens: Was hat das alles mit zerbrochenen Fenstern zu tun?

Das zerbrochene Fenster bei Amazon.de
Der frühe Tod bei Amazon.de

http://das-zerbrochene-fenster.de/
http://www.zoebeck.net

6 Antworten auf „Post von Zoë… und eine kleine Vorschau auf „Das zerbrochene Fenster““

    1. Stimmt. Diese Marketingidee ist wirklich genial. Und macht neugierig. Eigentlich lese ich auch keine Krimis – oder Thriller. Eigentlich. Mal sehen, bald ist Urlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.