Tagebuchbloggen, 01.05.2022

Am Wochenende tat mir der rechte Arm sehr weh, ich konnte mich aber nicht erinnern, irgendetwas besonderes getan zu haben, das Rechter-Arm-Schmerzen hervorrufen könnte.

Gestern Abend ging ich dann noch mal in den Vorgarten, um ein paar Blumen in Töpfe zu pflanzen und weiter ein bisschen Sträucher wegzuschneiden. Bevor hier wieder jemand hyperventiliert, der Vorgarten steht voll mit Sträuchern und Bäumen. Ich will die alle nicht haben, man kann die Fläche nicht nutzen, obwohl es eine schöne Fläche wäre, wenn sie halt nicht voll mit Sträuchern und Bäumen stünde.

Zwischenzeitlich stellte ich den Plan auch ein bisschen in Frage, weil wir ja von Nordlage sprechen und ich unsicher war, ob man einen Vorgarten mit Nordlage überhaupt nutzen würde. Jetzt habe ich aber auch festgestellt, dass da morgens und abends total schönes Licht ist, man kriegt nur nicht so viel davon mit WEIL JA ALLES VOLL IST MIT STRÄUCHERN UND BÄUMEN. Jedenfalls möchte ich gerne einen schönen Vorgarten, in dem man auch rumlaufen kann.

Da wir keine Bäume fällen können, leisten wir Vorarbeit im Kleinen, ich habe gestern zum Beispiel vielleicht eine Akazie Azalee gefunden oder etwas, das aussieht wie eine Akazie Azalee. Dafür musste ich aber sehr viel von einem anderen Busch wegschneiden.

Hauptsächlich ziehe ich aber Efeu weg. Es ist sehr viel Efeu im Vorgarten, man kann wahllos an irgendeinem Efeutrieb ziehen und hat dann drei bis vier Meter Efeu in der Hand. Das ist einerseits sehr befriedigend, das Verhältnis rausgezogener Efeuhaufen und freigezogene Bodenfläche missfällt mir aber, da scheine ich noch einiges zu tun zu haben.

Jedenfalls zog ich am Efeu und mein Arm tat wieder so weh. Und dann fiel mir ein, dass ich ja auch zwei Tage vorher sehr viel Efeu rausgezogen hatte und dann wusste ich auch, woher die Rechter-Arm-Schmerzen kamen.

Im richtigen Garten hinterm Haus kann man jetzt übrigens endlich Gras mit bloßem Auge sehen, zwar nur in vereinzelten zaghaften Büscheln, aber immerhin. Das stimmt mich insgesamt hoffnungsvoll.

(Eventuell mach ich später noch Bilder, mal gucken.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.