Tagebuchbloggen, 22.04.2021

Jetzt doch wieder morgens, oder wie?

Ich wollte auch nur mitteilen, dass ich gestern Abend remote einen Workshop für Ukulele gegeben habe. Das war sehr anstrengend, vor allem, weil der Workshop ja sonst auf sehr viel Interaktivität und Feedback ausgelegt ist. Wenn ich den 2018 und 2019 als Präsenzworkshop durchgeführt habe, bin ich immer sehr viel rumgelaufen und konnte gucken, was die Leute machen und direkt auf Dinge eingehen. Das geht remote nicht und man muss dauernd nachfragen, ob alles funktioniert, weil die Teilnehmer auch eine sehr lobenswerte Disziplin beim stummschalten durchgehalten haben.

Danach war ich jedenfalls so erschöpft, dass ich nur noch auf dem Sofa gelegen habe und mein Mann beim Italiener bestellen musste, weil ich mich nicht mehr zum Kochen in der Lage sah.

Dann träumte ich sehr wirr von Raumschiffen mit sehr viel Nostalgiemüll, bitte nicht nach Details fragen, die meisten habe ich vergessen, stellen sie sich einfach vor, sie haben ein Raumschiff, aber es ist gefüllt mit Kisten, die man sonst auf den Speicher stellen würde.

Außerdem war 26. Todestag meiner Oma. Ich wollte erst 16. schreiben, weil es mir wie die richtige Zahl vorkam, dann dachte ich aber noch mal nach und überraschenderweise stellte sich heraus, dass ich schon 40 bin. Unfassbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.